Avrupa Milletleri Federal Birliği
Dil seçiniz
  • EN
  • DE
  • FR
  • HU
  • RU
  • TR
Platz des Parlaments 1 • B-4700 Eupen
+32 (0)87 31 84 55
info@prodg.pdg.be
www.prodg.be
Lydia Klinkenberg and Petra Schmitz Co-Chairs

ProDG (Pro Deutschsprachige Gemeinschaft) ist eine Regionalpartei des deutschen Sprachgebiets Belgiens. Die freie Bürgerliste ProDG.be (kurz ProDG) wurde am 13. Juni 2008 auf Initiative von Oliver Paasch in Eupen (Belgien) gegründet. In ihren Reihen befinden sich sowohl viele neue Gesichter als auch Mitglieder der ehemaligen PJU-PDB (Partei der Deutschsprachigen Belgier). Das so genannte ProDG-Profil richtet sich nach dem Prinzip der Offenheit – frei von ideologischen Zwängen und unabhängig von einer wallonischen Mutterpartei und anderen Druckgruppen. ProDG strebt eine gleichberechtigte deutschsprachige Region in einem Belgien der vier Teilstaaten an, die sowohl mit den verschiedenen belgischen als auch mit europäischen Partnern auf der Suche nach passgenauen Lösungen für die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens (DG) kooperiert und sich gezielt in Netzwerke einbringt.

Satzungsmäßige Ziele der ProDG:
Die politische Vertretung aller Deutschsprachigen Belgier – unabhängig von wallonischen Mutterparteien und anderen Druckgruppen.
Aktivitäten: Politische Arbeit in Regierung und Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. 

Die ProDG steht für:
• Politik der Bürgernähe, unabhängig von Parteistrukturen und Druckgruppen;
• ideologieübergreifende, pragmatische und weltoffene Politik;
• eine sachliche und offene politische Kultur zum Wohle der Bürger der DG;
• den Fortbestand und Zusammenhalt Belgiens;
• eine gleichberechtigte DG im Bundesstaat Belgien;
• die Anwendung der Prinzipien der Eigenverantwortlichkeit (Subsidiarität) und Solidarität;
• nachhaltiges und ökologisches politisches Handeln.

Die Deutschsprachige Gemeinschaft in Belgien ist institutioneller Förderer der FUEN seit 2006.
Die Regionalpartei ProDG ist seit 2014 in der FUEN vertreten. Hier geht es nicht um eine klassische Minderheitenorganisation, sondern um den deutschsprachigen Teil Belgiens.

Geographie und Lage der DG in Belgien: Das Königreich Belgien ist ein Bundesstaat, der drei autonome Gemeinschaften, drei Regionen und vier Sprachgebiete umfasst. Die drei Gemeinschaften sind: die Flämische Gemeinschaft, die Französische Gemeinschaft und - als kleinster Bestandteil des Staates - die Deutschsprachige Gemeinschaft. Diese verfügt wie die beiden großen Gemeinschaften über politische Eigenständigkeit.

Das deutsche Sprachgebiet zählt heute etwa 77.000 Einwohner: zumeist deutschsprachige Belgier, aber auch wallonische, flämische und ausländische Mitbürger. Im Norden befindet sich das dicht besiedelte und an eine große Verkehrslage angebundene Eupener Land mit den Gemeinden Eupen, Kelmis, Lontzen und Raeren.

ProDG (Pro Deutschsprachige Gemeinschaft) is a regional party of the German-speaking part of Belgium. The free citizens' list ProDG.be (ProDG for short) was founded on 13 June 2008 on the initiative of Oliver Paasch in Eupen (Belgium). Its ranks include many new faces as well as members of the former PJU-PDB (Party of German-speaking Belgians). The so-called ProDG profile is based on the principle of openness - free of ideological constraints and independent of a Walloon mother party and other pressure groups. ProDG strives for an equal German-speaking region in a Belgium of four constituent states, cooperating with the various Belgian and European partners in the search for tailor-made solutions for the German-speaking Community of Belgium (Deutschsprachige Gemeinschaft in Belgien - DG) and specifically engaging in networks.

Statutory objectives of the ProDG:
The political representation of all German-speaking Belgians - independent of Walloon mother parties and other pressure groups.
Activities: Political work in the government and parliament of the German-speaking Community of Belgium.

The ProDG stands for:
- Politics of proximity to the citizens, independent of party structures and pressure groups;
- cross-ideological, pragmatic and open-minded politics;
- an objective and open political culture for the benefit of the citizens of the DG;
- the continuity and cohesion of Belgium;
- an equal DG in the federal state of Belgium;
- the application of the principles of individual responsibility (subsidiarity) and solidarity;
- sustainable and ecological political action.

The German-speaking Community in Belgium has been an institutional supporter of the FUEN since 2006.
The regional party ProDG is represented in the FUEN since 2014. This is not a classical minority organisation, but rather represents the German speaking part of Belgium.

Geography and situation of the DG in Belgium: The Kingdom of Belgium is a federal state comprising three autonomous communities, three regions and four language areas. The three communities are: the Flemish Community, the French Community and - as the smallest part of the state - the German-speaking Community. Like the two large communities, the German-speaking Community has political autonomy.

The German-speaking area today has a population of about 77,000: mostly German-speaking Belgians, but also Walloon, Flemish and foreign citizens. To the north is the densely populated Eupener Land, which is connected to a major transport network and includes the communities of Eupen, Kelmis, Lontzen and Raeren.

FUEN üyeleri

Üyelerimiz