Федералистский Союз Европейских Национальностей
выбрать язык
  • EN
  • DE
  • FR
  • HU
  • RU
  • TR
2 rue des roses • FR-67500 Haguenau
+33 388731667
robert.joachim@gmx.net
Robert Joachim

Der Elsaß-Lothringische Volksbund ist seit jeher auf dem kulturellen und sprachlichen Gebiet tätig. Er wirkt beim Umweltschutz und der Anti-AKW-Bewegung mit. Er führt die politischen und sozialen Auseinandersetzung an und setzt sich dabei unter anderem für die Etablierung von freien Radiosendern, Beteiligung an den Wahlen durch Kundgebungen und öffentliche Auftritte sowie die Gründung von deutschsprachigen Schulklassen ein. Ziel ist das Selbstbestimmungsrecht für die Elsass-Lothringern in einem föderalen Europa der Völker und Regionen. Der Volksbund ist seit 1957 Mitglied der FUEN.

Elsass-Lothringen

In Elsass-Lothringen, von den Ufern des Rheins bis deren der Mosel, wohnen 2,5 Millionen Menschen. Vor zwei bis drei Generationen sprachen noch mehr als 95% der Bevölkerung Deutsch und ihre Mundarten. Ein wichtiger Grund für den starken Rückgang der Sprache ist in der zentralistischen Politik Frankreichs zu suchen, die wenig bis keine Kompetenzen bei den regionalen und lokalen Akteuren belässt und sich den Regional- und Minderheitensprachen sowie den regionalen Kulturen gegenüber ablehnend bis feindlich verhält.

The Union of the people of Alsace-Lorraine has always been active in the cultural and linguistic field. It is involved in environmental protection and the anti-nuclear movement. It leads the political and social debate and is committed, among other things, to the establishment of free radio stations, participation in elections through rallies and public appearances and the establishment of German-speaking school classes. The aim is the right of self-determination for Alsace-Lorraine in a federal Europe of peoples and regions. The Union is a member of FUEN since 1957.

Alsace-Lorraine

2.5 million people live in Alsace-Lorraine, from the banks of the Rhine to those of the Moselle. Two to three generations ago, more than 95% of the population still spoke German and its dialects. An important reason for the sharp decline of the language is to be found in France's centralist policy, which leaves little or no competence to regional and local actors and is hostile to regional and minority languages and regional cultures.

FUEN ЧЛЕНЫ

наши члены