Sprachenvielfalt

Sprachenvielfalt

ES IST NIE ZU SPÄT …

Attraktive Sprachförderung mit Language diversity.

Mehrsprachigkeit und sprachliche Vielfalt sind Grundwerte Europas. Dies ist in Artikel 22 der Europäischen Grundrechte-Charta wie folgt verankert: „Die Union achtet die Vielfalt der Kulturen, Religionen und Sprachen.“

Die von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebenen Studie EUROMOSAIC beziffert die kritische Grenze der für das .berleben einer Sprache notwendigen sprecher auf 300.000. 

Zu den großen staatenlosen Sprachen zählt das Katalanische mit rund 6 Millionen Sprechern. Waliser, Basken, Westfriesen, Bretonen und einige der Völker Russlands wie Baschkiren und Tschuwaschen, liegen über der kritischen Sprachgrenze. Darunter liegt die große Mehrheit der Regional- und Minderheitensprachen, wie das Ladinische, Rätoromanische, Ober- und Niedersorbische, Nordfriesische und Kaschubische.

Die Erhaltung und Förderung der eigenen Sprache und Kultur ist für jede Minderheit eine der wichtigsten Tätigkeitsfelder. Attraktive Sprachförderung hat sich heute neuen demographischen und medialen Anforderungen zu stellen. Benötigt hierzu verlässliche Rahmenbedingungen.

Die FUEN setzt auf Initiativen zur Sprachpolitik und Förderung, Mitwirkung in europäischen Gremien wie dem European Civil Society Plattform for Multilingualism und der Vernetzung mit weiteren Akteuren, wie dem Network für to Promote Linguistic Diversity (NPLD).

Insbesondere vermag sie mit dem Language diversity Team für die sprachliche Vielfalt und die Mehrsprachigkeit zu sensibilisieren. Mittels einer Kampagne unter dem Motto „Es ist nie zu spät..“, öffentlichkeitsstarken Aktionen und dem neuausgelobten MiLaS Sprachpreis setzt das Projekt Akzente. 

Gefördert von der Europäischen Kommission und weiteren Partnern, erzeugt es Aufmerksamkeit bei Minderheit und Mehrheit gleichermaßen.

Mehr unter:

www.language-diversity.eu
www.rml2future.eu


Schwerpunkte

  • Politische Partizipation
  • Grundrechte
  • Sprachenvielfalt
  • Solidarität mit den Roma
  • Europäische Bürgerinitiative
  • Europäisches Netzwerk
  • Forum Europäischer Minderheiten / Haus der Minderheiten

Flickr

Mehr Fotos bei Flickr