FUEN Kongress 2019: Fokus Ukraine

- Pressemitteilungen

Die Ukraine ist ein riesiges Land, das von Vielfalt und Diversität, aber auch von vielen Problemen geprägt ist, mit denen ihre Nationalitäten konfrontiert sind. Nachdem der ursprüngliche Plan, den FUEN Kongress zum 70. Jubiläum in der Ukraine aus Sicherheitsgründen durchzuführen, verworfen werden musste, wurde am zweiten Tag des FUEN Kongresses unter der Leitung von FUEN Vizepräsident Gösta Toft ein Panel zur Situation der Minderheiten in der Ukraine organisiert.

Dr. László Brenzovics, Vorsitzender des Kulturvereis der Ungarn in den Subkarpaten; Elvin Kadyrov, Mejlis des Krimtatarischen Volkes; Aleksandra Protsenko-Pichadzhi, Vorsitzende der Föderation der Griechen in der Ukraine; Anatoliy Fetesku, Vorsitzender des Kulturvereins der Moldauer in der Ukraine; Yevhen Zhupan, Vorsitzender der Gesellschaft der Karpaten-Ruthenen und Dr. Zora Popova, ECMI Ukraine-Expertin, sprachen über diese Probleme. Diese rangieren vom Leben in einer Konfliktzone, der Nichtanerkennung bis hin zu den Folgen des berüchtigten Bildungsgesetzes und des kürzlich verabschiedeten Sprachengesetzes.


Schwerpunkte

  • Politische Partizipation
  • Grundrechte
  • Sprachenvielfalt
  • Solidarität mit den Roma
  • Europäische Bürgerinitiative
  • Europäisches Netzwerk
  • Forum Europäischer Minderheiten / Haus der Minderheiten

Flickr

Mehr Fotos bei Flickr