Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten
Wählen Sie Ihre Sprache
  • EN
  • DE
  • FR
  • HU
  • RU
  • TR
Ribarska 1/I • HR-31000 Osijek
+385 31213610
vdg.osijek@gmail.com
www.deutsche-gemeinschaft.eu
Vladimir Ham Chairman

Deutsche Gemeinschaft - Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien

Die wichtigsten Programmrichtlinien der Tätigkeit der Deutschen Gemeinschaft in Kroatien sind:

  • Publizistische Tätigkeit: viermal jährlich erscheint die zweisprachige Zeitschrift "Njemačka riječ/Deutsches Wort" für alle Deutschen und Österreicher in Kroatien,
  • Die wissenschaftliche Tagung "Deutsche und Österreicher im kroatischen Kulturkreis", das angesehene kroatische Wissenschaftler, Historiker und Fachleute versammelt, welche durch ihre Forschungen lang vertilgte geschichtliche Tatsachen über die Verdienste der Deutschen und Österreicher für die kroatische Kultur, Wissenschaft, Kunst aufklären... findet schon seit über 20 Jahren statt,
  • Jedes Jahr wird auch die Sammlung der Arbeiten vom wissenschaftlichen Symposium "Deutsche und Österreicher im kroatischen Kulturkreis" als das "DG Jahrbuch" veröffentlicht,
  • Jedes Jahr wird auch ein Buch von dokumentären Wichtigkeit für die Deutschen und Österreicher auf dem Gebiet von Kroatien veröffentlicht,
  • Das Internationale Theaterfestival in deutscher Sprache, welches Laientheatergruppen jeden Alters (Kindergarten, Grund-, Mittelschulen bis Studenten) die in deutscher Sprache arbeiten, aus Rumänien, Ungarn, Slowenien, Vojvodina sowie ganz Kroatien versammelt, findet kontinuierlich schon seit 2001 statt,
  • Der Singchor "Brevis-Donau" pflegt durch sein Repertoire das deutsche Lied,
  • Kontinuierlich finden verschiedene Kulturveranstaltungen, Konzerte, Ausstellungen, Ausflüge und sonstiges statt,
  • Projekte zur Kennzeichnung der Leidesstätten der Deutschen auf diesem Gebiete. Bis jetzt wurden Denkmäler den Opfern der Nachkriegstodeslagern in Krndija, Zmajevac und des Lagers Valpovo gestellt,
  • In den Verfahren zur Rückerstattung des enteigneten Besitzes der Deutschen von diesem Gebiet in der Nachkriegszeit werden große Bemühungen getätigt,
  • Auf dem Gebiete der Erhaltung der deutschen Sprache werden ebenso große Bemühungen getätigt (Förderung des Lernens der deutschen Sprache in den Schulen, Deutschsprachkurse, Wettbewerbe in deutscher Sprache...).

Als autochthone nationale Minderheit hatten die Deutschen seit der Gründung der Republik Kroatien 1990 das Recht auf ihren Vertreter im Kroatischen Sabor (Parlament) und in der Wahlperiode 2003-2007 wurde die große Gruppe von 12 nationalen Minderheiten, unter ihnen auch Deutsche und Österreicher, von Nikola Mak, einem Deutschen, vertreten. Seit 2003 wurden Räte der deutschen nationalen Minderheit in der Osijeker-Baranjaer Gespanschaft, der Stadt Osijek und Gemeinde Kneževi Vinogradi, sowie Vertreter in Split, Zagreb und Beli Manastir gewählt und wirken tatkräftig. Auf diese Weise haben die Angehörigen der deutschen Minderheit die Möglichkeit, aktiv an der Arbeit der lokalen Selbstverwaltung teilzunehmen.

Der Zweck und die Ziele des Wirkens der Deutschen Gemeinschaft -Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien können in einige Programmrichtlinien zusammengefasst werden:

  1. Klärung geschichtlicher Tatsachen bezüglich der Beiträge der Deutschen und Österreicher auf dem Gebiete des heutigen Kroatiens – in kulturellem, wirtschaftlichen, politischen, religiösem und jedem anderen Sinne, sowie Bekanntmachung der kroatischen Öffentlichkeit mit diesen Tatsachen.
  2. Bekanntmachungen der kroatischen Öffentlichkeit mit dem tragischen Schicksal unschuldiger Deutschen Zivilisten, die nach dem 2. Weltkrieg umkamen, weil sie seitens des kommunistischen Regimes zu kollektiven Schuldigen für die nazistische Gräueltaten erklärt wurden. Objektivisierung der Rolle der Deutschen in Kroatien vor, während und nach dem 2. Weltkrieg.
  3. Bekanntmachung der kroatischen Öffentlichkeit mit der Lage und dem Status der Deutschen und Österreicher – Donauschwaben nach dem 2. Weltkrieg bis 1990.
  4. Versammlung des vorhandenen Korpus der Donauschwaben in den Verein der Volksdeutschen Gemeinschaft sowie Erschaffung von Projekten für diese Nationalminderheit.
  5. Versammlung der Jugend – Nachfahren der Donauschwaben durch Projekte für Jugendliche sowie deren Ermutigung beim Erkennen ihrer eigenen Minderheits- und Kulturidentität.
  6. Bewahrung der Kultur-, Sprach- und Folkloretradition und Bräuche der Donauschwaben auf dem Gebiete von Slawonien und der Baranya.
  7. Bemühungen zur Einführung, bzw. besserer Lage der deutschen Sprache in Kindergärten, Grund- und Mittelschulen sowie Fakultäten. Die deutsche Sprache soll ihren verdienten Platz zurückbekommen auf dem Gebiete von Ostkroatien, gleichberechtigt mit der englischen Sprache, weil die Kenntnisse der deutschen Sprache, neben der englischen Sprache, ein wichtiger Faktor des zukünftigen wirtschaftlichen Fortschrittes sind, nicht nur für einzelne Personen sondern auch die ganze Region. Die deutsche Sprache ist eine geschichtliche Tradition Slawoniens und besonders der Stadt Osijek.

Deutsche Gemeinschaft - Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien ist seit 2011 Mitglied der FUEN.

Deutsche Minderheit in Kroatien

DIE DONAUSCHWABEN IN KROATIEN HEUTE

Ihre größte Anzahl versammelt sich im Verein Deutsche Gemeinschaft – Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien – mit dem Sitz in Osijek und Zweigstellen in Zagreb, Split, Đakovo, Valpovo, Slavonski Brod, Požega und zahlreichen baranjaer Ortschaften. Die Volksdeutsche Gemeinschaft in Osijek ist ein Bürgerverein, der Angehörige der deutschen und österreichischen nationalen Minderheit versammelt, gegründet in 1992 in Zagreb. 1996 wurden der Verein und die Geschäftsleitung nach Osijek versetzt. Die Deutsche Bis heute ist sie der aktivste Deutschverein Kroatiens, zählt um 1300 Mitglieder und hat zahlreiche schriftliche Werke, wissenschaftliche so wie literarische, herausgegeben.

Die Deutschen in Kroatien haben eine sehr lange und erfolgreiche Geschichte. Sie haben sehr viel erbaut und hatten großen Einfluss auf die Kultur, die Bräuche, Architektur und auf die Sprache. Heute zählt man um 3000 deklarierte Deutsche in Kroatien, obwohl geschätzt wird, dass zwischen 30 und 40 tausend Personen den deutschen Hintergrund haben, sich aber nicht mehr als Deutsche erklären.
 

German society - Organisation of Danube Swabians in Croatia

The main program guidelines of the German Community's activities in Croatia are:

  • Journalistic activity: four times a year the bilingual magazine "Njemačka riječ/Deutsches Wort" is published for all Germans and Austrians in Croatia,
  • The scientific conference "Germans and Austrians in the Croatian cultural area", which gathers renowned Croatian scientists, historians and experts, who, through their research, shed light on historical facts about the merits of Germans and Austrians for Croatian culture, science, art... has been taking place for over 20 years,
  • Every year, the collection of papers from the scientific symposium "Germans and Austrians in the Croatian Cultural Area" is also published as the "DG Yearbook",
  • Every year a book of documentary importance for Germans and Austrians on the territory of Croatia is also published,
  • The International Theatre Festival in German language, which gathers amateur theatre groups of all ages (kindergarten, primary and secondary schools to students) working in German language from Romania, Hungary, Slovenia, Vojvodina and Croatia, has been taking place continuously since 2001,
  • The singing choir "Brevis-Danube" cultivates the German song through its repertoire,
  • Various cultural events, concerts, exhibitions, excursions and other events take place continuously,
  • Projects for the identification of the suffering sites of the Germans in this area. So far, monuments to the victims of the post-war death camps in Krndija, Zmajevac and the Valpovo camp have been erected,
  • Great efforts are being made in the proceedings for restitution of the expropriated property of the Germans from this area in the post-war period,
  • Equally great efforts are made in the field of preserving the German language (promotion of German language learning in schools, German language courses, German language competitions, etc.).

As an autochthonous national minority, the Germans have had the right to their representative in the Croatian Sabor (Parliament) since the foundation of the Republic of Croatia in 1990, and in the 2003-2007 legislative period the large group of 12 national minorities, including Germans and Austrians, was represented by Nikola Mak, a German. Since 2003, councils of the German national minority in the Osijek-Baranja County, the City of Osijek and the Municipality of Kneževi Vinogradi, as well as representatives in Split, Zagreb and Beli Manastir have been elected and are actively working. In this way the members of the German minority have the opportunity to actively participate in the work of local self-government.

The purpose and objectives of the work of the German Community -Landesmannschaft der Donauschwaben in Croatia can be summarized in some program guidelines:

  • Clarification of historical facts concerning the contributions of Germans and Austrians on the territory of today's Croatia - in cultural, economic, political, religious and any other sense, as well as acquaintance of the Croatian public with these facts.
  • To acquaint the Croatian public with the tragic fate of innocent German civilians who perished after World War II because they were declared by the communist regime to be collectively responsible for Nazi atrocities. Objectification of the role of Germans in Croatia before, during and after World War II.
  • To acquaint the Croatian public with the situation and status of the Germans and Austrians - Danube Swabians after World War II until 1990.
  • Assembly of the existing corpus of the Danube Swabians into the Association of the Volksdeutsche Gemeinschaft and creation of projects for this national minority.
  • Assembly of the Youth - Descendants of the Danube Swabians through projects for young people and their encouragement in recognizing their own minority and cultural identity.
  • Preservation of the cultural, linguistic and folklore traditions and customs of the Danube Swabians on the territory of Slavonia and Baranya.
  • Efforts to introduce or improve the German language in kindergartens, primary and secondary schools and faculties. The German language should regain its deserved place on the territory of Eastern Croatia, on an equal footing with the English language, because the knowledge of the German language, besides the English language, is an important factor of future economic progress, not only for individuals but also for the whole region. The German language is a historical tradition of Slavonia and especially the city of Osijek.

German Community - Landsmannschaft der Donauschwaben in Croatia is member of the FUEN since 2011.

German minority in Croatia

THE DONAUSCHWABEN IN CROATIA TODAY

The largest number of them is gathered in the German Community - Landsmannschaft der Donauschwaben in Kroatien - with the seat in Osijek and branches in Zagreb, Split, Đakovo, Valpovo, Slavonski Brod, Požega and numerous Baranja villages. The Volksdeutsche Gemeinschaft in Osijek is a civic association which gathers members of the German and Austrian national minority, founded in 1992 in Zagreb. In 1996 the association and the management were transferred to Osijek. The German Association is still the most active German Association in Croatia, with around 1300 members and has published numerous written works, both scientific and literary.

The Germans in Croatia have a very long and successful history. They have built a lot and had a great influence on the culture, customs, architecture and language. Today there are about 3000 declared Germans in Croatia, although it is estimated that between 30 and 40 thousand people have a German background, but do not declare themselves as Germans.

 

FUEN Mitglieder

Unsere Mitglieder