Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten
Wählen Sie Ihre Sprache
  • EN
  • DE
  • FR
  • HU
  • RU
  • TR
Семеновская пл. дом 7, корпус 16, офис 77. • RUS 105318 Москва
+ 7 (495) 366 – 45 - 23
mail@barsel.org
Totorkulow Alij Chasanowitsch Chairman

Die Gesellschaftliche Organisation zur Pflege und Entwicklung der Karatschai-BalkarischenTraditionen - Bars El vertritt die Karatschaier und Balkaren in der Russischen Föderation. Die Ziele der Organisation Bars El sind: die Pflege und Entwicklung der Traditionen des Volkes von Karatschai-Balkar; die Integration in das sozio-kulturelle Leben in Russland und internationale Zusammenarbeit; die Verteidigung der Rechte des Volkes von Karatschai-Balkar und die Vertretung des Volkes in Regierungs- und Staatsorganen. Bars El ist seit 2012 Mitglied der FUEN.

Die Karatschaier und Balkaren sind zwei türkische historische Minderheiten des Nordkaukasus, die seit Jahrhunderten in den Ausläufern der Bergregionen leben. Historisch gesehen lebten die Karatschaier auf der einen Seite des höchsten Gipfels Europas, dem Elbrus, und die Balkaren auf der anderen Seite. Die Karatschai-Balkarische Sprache gehört zum kiptschakischen Zweig der Turksprache. Die Politik sowohl des russische Zarenreichs sowie der Sowjetunion bestand darin, die Karatschaier und Balkaren als zwei verschiedene Volksgruppen anzusehen. Bis heute lebt das Volk der Karatschaier und Balkaren getrennt voneinander in zwei verschiedenen autonomen Republiken der Russischen Föderation – Karatschai- Tscherkessien und Kabardino-Balkarien. Die Karatschaier machen 36 % der Bevölkerung von Karatschai-Tscherkessien aus und das Volk der Balkaren zählt 100.000 Angehörige in der Autonomen Republik Kabardino-Balkar. Der 2. November 1943 sowie der 8. März 1944 sind zwei tragische Daten für das Volk der Karatschaier- Balkaren, an denen die Deportation in Auftrag des Sowjetregimes aus ethnokulturellen Gründen stattfand. Die beiden brüderlichen Volksgruppen lebten 14 Jahre lang im Exil – bis 1956, dem Jahr, in dem sie das Recht auf Rehabilitation und Repatriierung wiedererlangten. Die Deportation und ihre Folgen sind ein zentrales Thema der modernen Geschichte des Karatschai-Balkarischen Volks. Ein wachsendes wissenschaftliches Interesse an diesem Thema beleuchtet die rechtlichen, historischen und humanitär-kulturellen Aspekte der Deportation. In der Gegenwart versuchen die Karatschaier und Balkaren, ihre traditionelle Kultur, Sprache und Identität zu bewahren.

FUEN Mitglieder

Unsere Mitglieder