Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten
Wählen Sie Ihre Sprache
  • EN
  • DE
  • FR
  • HU
  • RU
  • TR

15. Oktober 2020: Öffentliche Anhörung zur Minority SafePack Initiative im Europäischen Parlament

Die öffentliche Anhörung zur Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack (MSPI) im Europäischen Parlament findet am 15. Oktober 2020 von 9:00 bis 13:00 Uhr MEZ im Online-Format statt.

Das Bürgerkomitee und das Expertengremium der Minority SafePack Initiative werden ihre Vorschläge in Anwesenheit von Mitgliedern des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission, des Europarates, der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA), des Europäischen Ausschusses der Regionen und des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses präsentieren. Die Anhörung wird von den Ausschüssen für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) und für Kultur und Bildung (CULT) zusammen mit dem Petitionsausschuss (PETI) organisiert. Die Anhörung umfasst auch Erklärungen von Mitgliedern der REGI-, ITRE-, JURI- und ECON-Ausschüsse in den in ihre Zuständigkeit fallenden EBI-Bereichen.

Die RednerInnen und Themen im Namen der Minority SafePack Initiative:

Einführung:

Prof. Hans Heinrich Hansen, Repräsentant des MSPI Bürgerkomitees, Ehrenpräsident der FUEN, Deutscher aus Dänemark

Luis Durnwalder, Mitglied des MSPI Bürgerkomitees, ehemaliger Landeshauptmann Südtirols, Deutsche Minderheit in Italien

Kohäsionspolitik, Horizont 2020, Staatliche Beihilfe: Karl-Heinz Lambertz, Mitglied des MSPI Bürgerkomitees, ehemaliger Präsident des Ausschusses der Regionen, ehemaliger Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien

Staatenlose Minderheiten, audiovisuelle Medien und Urheberrecht: Dr Angelika Mlinar, Vize-Präsidentin der FUEN, ehemalige Ministerin der Republik Slowenien für Entwicklung und europäische Kohäsionspolitik, ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments, Kärntner Slowenin aus Österreich

Language Diversity Center: Dr Valentin Inzko, Mitglied des MSPI Bürgerkomitees, Hoher Repräsentant der UN für Bosnien und Herzegowina, Vorsitzender des Rates der Kärntner Slowenen, Kärntner Slowene aus Österreich

EU-Empfehlung zum Schutz und zur Förderung der kulturellen und sprachlichen Vielfalt in der Union, Finanzierungsprogramme: Daniel Alfreider, Vizepräsident der FUEN, Landesrat der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol

Schlussworte: Hunor Kelemen, stellvertretender Repräsentant des MSPI Bürgerkomitees, ehemaliger stellvertretender Premierminister von Rumänien, Präsident der Demokratischen Allianz der Ungarn in Rumänien

Programmentwurf der Anhörung

Die Minority SafePack Initiative (MSPI) ist eine Europäische Bürgerinitiative, die sich für die Förderung und den Schutz von Angehörigen autochthoner nationaler Minderheiten und Sprachgruppen in Europa einsetzt. Die erfolgreiche internationale Unterschriftensammelkampagne wurde von der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten (FUEN) koordiniert. In Rahmen dessen wurden 1.123.422 validierte Unterschriften gesammelt und der nationale Schwellenwert wurde in 11 Mitgliedsstaaten überschritten.

Die öffentliche Anhörung wird live auf der Webseite des Europäischen Parlaments übertragen. Weitere Informationen sowie der Link zur Live-Berichterstattung

Die Übertragung wird in den folgenden Sprachen angeboten: Englisch, Spanisch, Deutsch, Griechisch, Französisch, Ungarisch, Italienisch, Polnisch, Rumänisch, Bulgarisch, Lettisch, Tschechisch und Niederländisch.

Mehr zur Minority SafePack Initiative

Die Legislativvorschläge der MSPI

Pressemitteilungen